• Rheinische Post Wein.Edition Herbst 2018

Rheinische Post Wein.Edition Herbst 2018

Art.Nr.: 809510195

Sofort lieferbar

(0,0∅ Kundenbewertung)

Ihr Preis: 39,95 €
Einzelbestellung/Abo::
Einzelbestellung 39,95 €
  • Einzelbestellung 39,95 €
  • Wein-Abo 39,95 €
Teilen Sie dieses Produkt
Produktbeschreibung

Sie hätten vor wenigen Wochen noch schwören können, dass Sie ausschließlich Weißweine trinken. Plötzlich ist es genau umgekehrt: Ihnen fallen tausend leckere Rotweine ein und Sie können sich gar nicht vorstellen, eine Flasche Weißwein aus dem Kühlschrank zu holen. Für dieses Phänomen gibt es verschiedene Ursachen. Zum einen ändert sich mit den Jahreszeiten auch unser Speiseplan und zum anderen werden Rotweine im Sommer i.d.R. viel zu warm serviert – oftmals sogar weit jenseits der 20° C: Erfrischend ist das nicht. Und nicht zu vergessen: Bei zunehmend ungemütlichen Wetter verspricht ein Roter einfach mehr Wärme als eine kalte Flasche Weißwein.

Aber für einen Weißwein mit Charakter ist immer die richtige Jahreszeit. Winzer Stephan Wernersbach spielt in seiner Freizeit Barockmusik auf historischen Instrumenten, um dem Werk möglichst nahzukommen. Auch beim Wein mag er Authentizität: Sein Grauburgunder „Von der Tonerde“ begeistert in der Nase mit lebendigem Duft nach Pfirsich, Limette, grüner Walnuss und einer Spur Honig. Am Gaumen entdecken Sie die klassischen nussigen Aromen, gepaart mit Substanz und viel Schmelz.

Winzer Georg Fogt hat es in jungen Jahren gleichfalls geschafft, Kultstatus zu erlangen. Seine Lagen sind teilweise sehr klein parzelliert – mit sehr unterschiedlichen Bodenformationen. Der Winzer hat sich die Mühe gemacht, jede einzelne Kleinlage genau zu analysieren, um für jede Rebsorte das passende Terroir zu finden. Das Ergebnis sind blitzblanke Weine mit ausgeprägter Typizität. Beim „Spur der Steine“ zieht Sie schon der Duft in seinen Bann: Es umfangen Sie Holunder, Weiße Blüten und ein Hauch von Schwarzer Johannisbeere. Im Gaumen begeistert die kristallklare, von fast steiniger Mineralität unterlegte Frucht mit nicht enden wollendem Abgang. Animierend und beglückend zugleich!

Der junge Winzer Alexander Flick aus dem verwunschenen rheinhessischen Bechtolsheim ist bestens ausgebildet, er setzt alle modernen Hilfsmittel sehr gezielt ein, befragt aber immer noch Vater und Großvater vor wichtigen Entscheidungen. Der vorliegenden Rosé ist eine kundig komponierte Cuvée aus Dornfelder, Portugieser und St. Laurent. Er begeistert mit einer verführerischen Nase nach Himbeere und Walderdbeere. Am Gaumen tritt der Wein mit lebhafter Frucht an und mündet in eine beindruckende Länge. Der „Flickwerk“ passt gut zu herbstlichen Salaten oder Wildgeflügel.
Wegen seiner überragenden Qualität ist auch die Weinkritik auf Alexander Flick aufmerksam geworden: Der aktuelle Gault&Millau zeichnet ihn mit einer Traube aus, der Eichelmann vergibt 3 Sterne und der Vinum Weinguide 1,5 Sterne.
Ein von der Natur begünstigtes Weinanbaugebiet ist das Toro im nordwestlichen Spanien. Es liegt an den Hängen des Duero und weist mehr Sonnenscheinstunden als die benachbarten Regionen auf. Die famose „Finca La Manga“ ist ein Beispiel dafür, dass der Hype um das Gebiet nicht von ungefähr kommt. Die zum Teil über 100 Jahre alten Rebanlagen in 600 bis 800 Metern Höhe erbringen einen Wein mit fast undurchdringlicher Mystik, Faszination und Tiefe. Die Nase überwältigt mit noblen Würzaromen, die Tannine sind seidig und geschliffen, der Abgang unendlich lang.
Der „Volpe“ vom Weingut Nibbiale stammt gleichfalls aus einer Geheimtipp-Region, der Maremma in der südlichen Toskana. Er ist würzig duftend, frisch, kräutrig fruchtig und passt somit perfekt zu italienischen Fleischgerichten aus dem Backofen.
Wenn Sie sich schließlich den weichen und würzigen Shiraz „Las Maletas“ aus Argentinien einschenken, wird Ihnen ganz warm ums Herz. Und Sie wissen: Sie haben alles richtig gemacht!

Bestellen Sie sich das „Warm ums Herz“-Genießerpaket gleich zum Vorteilspreis. Oder noch besser: Entscheiden Sie sich für ein Wein.Edition Abo. Dann bekommen Sie von der Rheinischen Post viermal im Jahr feinste Weine ins Haus geschickt und eine zusätzliche Gratis-Überraschung – dieses Mal eine praktische Kühlmanschette im Wert von 9,95 EUR.

Grauer Burgunder, Weingut Wernersbach, 8,95 EUR
Spur der Steine, Weingut Fogt, 8,95 EUR
Rosé Qualitätswein „Flickwerk“, Weingut Flick, 7,95 EUR
Los Bayones, Finca La Manga, 15,80 EUR
Volpe, Poggio Nibbiale, 10,95 EUR
Shiraz, Las Maletas, Winemaker Selection 7,95 EUR
6 Flaschen 39,95 statt 60,55 EUR – 34% gespart!

Alle Weine enthalten Sulfite.

Haben Sie Fragen zum Produkt?

Anfrage senden

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren